Freitag, 17. November 2017

Tipps für Anwohner bei Hochwasser

Bei Hochwassergefahr ist die Feuerwehr Sankt Goarshausen in vielfältige Aufgaben eingebunden. Die Arbeitspalette reicht vom Aufbau der Hochwasserstege, über das Einrichten von Depots zur Sicherstellung des Brandschutzes im betroffenen Hochwasserbereich, bis hin zur Bereitstellung von Hochwasserbooten.

Unterstützen Sie uns und bereiten Sie sich zielgerichtet auf das Hochwasser vor.

 

 

Wir appellieren an alle Bürger:

  • Behalten Sie Wasserstandsmeldungen im Internet oder im Videotext (Südwest 3, Tafel 801 ff.) im Auge.
  • Treffen Sie Vorkehrungen, Ihr Eigentum zu sichern.
  • Räumen Sie gefährdete Kellerräume bzw. sonstige vom Hochwasser betroffene Räume frühzeitig. Schalten Sie in diesen Räumen die Stromversorgung ab.
  • Sorgen Sie rechtzeitig für Ihre notwendige Ausrüstung. Halten Sie Gummistiefel und evtl. Wathosen bereit. Die Feuerwehr kann keine Ausrüstungsgegenstände verleihen.
  • Stellen Sie die Anbindung Ihres Haushaltes an den Hochwassersteg sicher. Da Stegmaterial nur in begrenztem Umfang vorhanden ist, kann für private Haushalte kein Stegmaterial seitens der Stadt/Feuerwehr zur Verfügung gestellt werden.
  • Sichern Sie Heizungsanlagen – insbesondere Öltanks gegen Umkippen.
  • Lagern Sie gefährliche Stoffe oder Chemikalien rechtzeitig aus.
  • Bringen Sie Fahrzeuge frühzeitig aus Überflutungsgebieten.
  • Planen Sie die Versorgung hilfebedürftiger oder kranker Personen, z.B. durch „Evakuierung“ zu Verwandten oder Freunden außerhalb der Gefahrenzone. Ärzte und Rettungsdienst können nicht so schnell bei Ihnen sein, wie unter normalen Umständen.
  • Planen / bereiten Sie die Evakuierung von Tieren vor. Bedenken Sie, dass Ihr Haustier evtl. seinen gewohnten Auslauf benötigt.
  • Erkundigen Sie sich rechtzeitig, ob öffentliche Verkehrsmittel wie gewohnt fahren. Berufstätige und Schüler müssen evtl. längere Wege einplanen.
  • Sorgen Sie rechtzeitig für eine persönliche Grundausrüstung für Notfälle. Legen Sie Lebensmittel- und Trinkwasservorräte an.
  • Informieren Sie Ihre Nachbarn und helfen Sie Ihnen gegebenenfalls.
  • Aktualisieren Sie wichtige Telefonnummern und halten Sie diese griffbereit.
  • Fahren Sie nicht mit Privatbooten im Hochwassergebiet „spazieren“ (Wellenbildung kann zu Schäden führen.) 
  • Bleiben Sie ruhig und besonnen. An die Feuerwehr gerichtete Hilfeersuchen werden nach der Reihe bzw. nach Dringlichkeit abgearbeitet.
  • Warten Sie nach dem Hochwasser mit dem Befahren der Straßen, bis diese gereinigt sind. Die Straßen sind erst nach dem entfernen der Sperrschilder für den Fahrzeugverkehr freigegeben.
  • Befolgen Sie die Anweisungen der Feuerwehr. Falls Sie Fragen haben, sprechen Sie uns an.

Kontaktdaten

Freiwillige Feuerwehr

Sankt Goarshausen

Dolkstr. 3

56346 Sankt Goarshausen

 

Kontaktformular

Impressum

Datenschutzerklärung

 

Besucherzähler

Heute 82

Gestern 82

Woche 679

Monat 3197

Insgesamt 357793

Aktuell sind 20 Gäste und keine Mitglieder online